Kägi Good Luck Dispenser transport packaging

Kägi Glücksspender

Seit über 80 Jahren: Schweizer Quailtät und Produktion der beliebten Biscuit- und Waffelspezialitäten, ausschliesslich in Toggenburg, Schweiz.

  • Kägi Söhne AG, Toggenburg (CH)
  • Biscuit- und Waffelspezialitäten
  • Verkaufsverpackung mit Sichtfenster und Sicherheitsverschluss
  • Rundumservice durch Copack Plus

Glück lässt sich ganz einfach geniessen mit dem Kägi Fussball-Sommer 2018 und dem speziellen Kägi Winner.

Zum Fussball-Sommer 2018 hat sich das Team von Kägi etwas sehr Spezielles einfallen lassen: den Kägi Winner. Wie beim Fussball ist auch der Erfolg des Kägi Winners eine Teamleistung. Das Team setzt sich bei diesem Projekt zusammen aus Kunde, Model AG, Wellkarton, Vollkarton (Fensterkleben) und Copack Plus (Konfektionieren).

 

  • Ähnliche Grundform wie ein Pokal mit Sichtfenster
  • Öffnungsmechanismus mit zusätzlichem Karton auf Front
  • Copack Plus: Abpacken, Verschliessen und Bestücken
  • Gute Basis der Zusammenarbeit mit optimalem Service-Level

 

Herr Sax, wie entstand die Idee des Kägi Winners?

Basis war der von Model gefertigte Glücksspender, der eine ähnliche Grundform wie ein Pokal hat. Der Glücksspender war jedoch deutlich höher und mit einem Preis von über CHF 10.- für ein solches saisonales Produkt ungeeignet. Uns hat jedoch das Grundformat wie auch die Idee mit dem Sichtfenster sehr gefallen, es musste einfach deutlich kleiner werden. Dann entstand die Idee, einen Pokal daraus zu machen, indem eine zusätzliche Front aufgeklebt wird. Wir wollten den Pokal zusammen mit einem Spielplan auf die Verpackung bringen und so die Fussballstimmung lancieren. Dies kam beim Handel sehr gut an und übertraf unsere Verkaufserwartungen deutlich.

Welche Anforderungen haben Sie an die Verpackungslösung gestellt?

Da die Grundverpackung bereits bestanden hat (Kägi Glücksspender), waren es die gleichen Anforderungen. Wir wollten wiederum ein Sichtfenster, damit man sieht, wie viele Kägi fret noch in der Packung sind. Ebenfalls wurde der Sicherheitsverschluss verbessert, so dass keine zusätzliche Etikette angebracht werden musste. Eine weitere Herausforderung war der aussen zusätzlich angebrachte Karton - dieser darf nicht knicken und muss richtig angeklebt sein.

Wie wurde Model den Anforderungen gerecht?

Der Öffnungsmechanismus war eine Herausforderung. Die Konstruktion des Glücksspenders hatte die Öffnung auf der Seite. Jetzt war ein zusätzlicher Karton auf der Front geplant und so konnte man die Verpackung nicht mehr von der Seite öffnen. Model kam mit einem Verbesserungsvorschlag für diesen Öffnungsmechanismus auf uns zu. Die Verpackung konnte aus Kostengründen nicht mit dem aufgeklebten Pokal bei uns angeliefert werden. Das ist die einzige Anforderung, welcher Model nicht gerecht werden konnte.

Sie haben unseren Copack Plus Service für das Abpacken genutzt. Welche anderen Optionen haben Sie geprüft?

Es gab die Option, dass Model die bereits aufgeklebten Verpackungen anliefert. Eine andere Möglichkeit war, dass wir die zwei Einzelteile intern zusammenkleben und abpacken. Die dritte Variante war, einen externen Co-packer zu nutzen für das Aufkleben des Pokals, das Abfüllen und das Bestücken von Displays.

Warum haben Sie sich für unseren Service entschieden?

Der Hauptgrund war, dass auf Grund der grossen Mengen das Konfektionieren im Haus zeitlich nicht funktioniert hätte. Mit dem Zusammenkleben der zwei Komponenten war es ein Arbeitsschritt zu viel. Zudem haben wir bereits bei einem anderen Projekt den Copack Plus Service genutzt. Da wurden unsere Produkte abgepackt, verschlossen, mit einem Kundensticker versehen und alle Displays bestückt. Wir waren sehr zufrieden und entschieden, dass wir dieses Projekt wieder so umsetzen.

Was hat Sie bei der Umsetzung des Winners mit Model besonders begeistert?

Es gibt hier kein spezifisches Beispiel. Ganz allgemein kann ich sagen, dass wir sehr schnell Mockups erhalten haben. Gerade beim Winner war das entscheidend damit man sich ein Bild machen konnte, wie dieser dann schlussendlich aussieht. Wir haben unsere Anpassungswünsche bekannt gegeben und Herr Tobler hat uns sehr schnell neue Mockups vorbei gebracht. Die Abwicklung verlief unkompliziert und schnell. Das gilt auch für bereits realisierte Projekte. Wir fühlen uns verstanden, neue Vorschläge werden ausgearbeitet. Das Zusammenspiel funktioniert sehr gut.

Was wünschen Sie sich von Model für die weitere Zusammenarbeit?

Wir arbeiten mit Model auf einer guten Basis und sind mit dem Service-Level sehr zufrieden.

Wer wird Fussball-Weltmeister 2018?

Wir bauen den Markt Deutschland aus und mit der Unterstützung unserer Kägis setze ich auf Deutschland. In der Schweiz müssen wir uns wahrscheinlich mit dem Kägi Winner begnügen.

Klicken zum weiterlesen
Wir arbeiten mit Model auf einer guten Basis und sind mit dem Sevice-Level sehr zufrieden.
Pascal Sax
Marketing Manager DACH
Weitere Informationen direkt zur Success Story