Skip to main content
Model Group
We Dress to Impress

Main menu

Ressourcenschonung auf höchstem Niveau

Pappbecher_Etiketten_Getränkekartons_Wiederverwertung_Recycling_Fibre_Evolution

Model AG, CH-Weinfelden - Der Weg neuer Fraktionen in die stoffliche Verwertung führt nach Weinfelden. Hier betriebt die Model AG Ressourcenschonung auf höchstem Niveau.

Am Standort CH-Weinfelden realisierte die Model-Gruppe in den letzten Monaten eine Pionier-Recyclinganlage, welche auf einzigartige Weise eine optimierte Faserrückgewinnung ermöglicht. Bis vor kurzem waren lediglich bestimmte Arten von Altpapier für das Recycling und die anschliessende Wiederverwendung nutzbar. Die Fibre Evolution Recyclinganlage ermöglicht die stoffliche Wiederverwendung der Papierfasern, welche ursprünglich nur in thermischen Prozessen verwertet werden konnten. Die Vorteile: Die erhöhte Flexibilität im Produktionsprozess und die geringere Abhängigkeit vom Altpapiermarkt; beide ermöglichen sowohl dem Produzenten als auch dem Kunden grosse und vor allem neue Potenziale.

Beim Bau der Pilotanlage für CHF 38 Mio. waren das Kommitment der Inhaberfamilie und die innovative Grundeinstellung des Projektteams die entscheidenden Faktoren für die erfolgreiche Realisierung des Projekts. Dabei stand stets die grösstmögliche Flexibilität der finalen Anlage im Vordergrund.

Die Realisierung wurde unternehmensintern geplant und organisiert und umfasste u.a. die Koordination von bis zu 150 Vertragspartnern, Entwicklungsetappen und Umsetzungsphasen. Lediglich im Bereich der Maschinenbauauslegung und der Elektroplanung wurden kompetente Unternehmen als Berater mit einbezogen.

Sinn und Zweck der Anlage ist die stoffliche Wiederverwertung von nassfesten Papieren wie Etiketten und beschichtete Papiere wie Getränkekartons und Pappbecher aus Kraftpapier. Die allgemeine Erfahrung in Recycling-prozessen sowie Team- und Pioniergeist waren für den Erfolg ausschlaggebend. Dazu wurde ein neuartiges Auflösesystem konstruiert, welches mit anderen, in der Papierindustrie teilweise unüblichen Maschinen zu einer komplexen Gesamtanlage verbaut wurde. Den kompletten Beitrag lesen Sie ab dem 18.12.2017 in der Model Box Nr. 104.

© 2018 Model AG, Weinfelden